Fleischinfo

Portionen und Preise
Die Preise entnehmen Sie bitte aus folgender Datei:
download Link: Preisliste als pdf
Der Durchschnittspreis von Filet bis Suppenfleisch liegt bei ca. 12,92 € in der gemischten Kiste nach Wunsch portioniert.

Allgemeine Infos
Schon immer liegt uns die artgerechte Haltung und Fütterung unserer Tiere am Herzen. Mit dem Übergang von der Hobbyhaltung in die Landwirtschaft haben wir uns auch entschlossen dies auch gemäß EU-Bioverordnung umzusetzen. Seit 2013 sind unsere Rindfleischprodukte EU-Bio zertifiziert. Die Rinder werden im Alter von ca. 2,5 bis 3 Jahren, nach einem artgerechten Leben, in ganzjähriger Freilandhaltung, ohne Mastfutter und Futterzusätze, geschlachtet.

Schlachtung
Wir haben seit 2016 die Berechtigung zum Weideschuss und sind nach den ersten Durchgängen absolut davon überzeugt. Dabei werden die Tiere auf der Weide, durch Kopfschuss mit einem Kleinkalibergewehr, geschossen. Dadurch haben die Tiere keinerlei Stress durch Trennung von der Herde, Transport oder Schlachthof. Das tote und ausgeblutete Tier wird dann in die Landschlachterei Maßmann, nach Lütmarsen bei Höxter, gebracht. Hier erfolgt die hygienische Kühlung und fachgerechte Weiterverarbeitung, inkl. Verpackung, je nach Bestellung.

Wie kommen Sie an den Genuss der Spezialität Highlandrindfleisch?
Melden Sie sich bei uns als Interessent und wir melden uns bei Ihnen wenn der nächste Schlachttermin feststeht. In der Regel schlachten wir vom Oktober bis Februar. Nach der Bestellung und dem Abhängen des Fleisches zwischen 10 und 21 Tagen erfolgt die Zerlegung in die gewünschten Portionen. Die portioniertien und vakuumierten Portionen bringen wir mit unserem Kühlanhänger nach Forst, wo Sie dann Ihre Bestellungen abholen können.

Was macht unser Fleischangebot also nun so besonders?
Abseits der Massenangebote haben wir ein Nischenprodukt: Ganzjährig im Freiland gehalten; langsam, mind. 2,5 Jahre gewachsen; nur mit Gras, Heu, Wasser und Mineralien gefüttert; geboren, aufgewachsen um Forst; stressfrei durch Weideschuss auf der Wiese gestorben; in guter handwerklicher Landmetzgerei zerlegt; mind. 14 Tage abgehangen; rassebedingt sehr gute Fleischqualität und schließlich im Gesamtprozess biozertifiziert.


© 2017 Schmitt/Forst - DE-ÖKO-039 - Deutsche Landwirtschaft - Kontakt - Impressum